Oktober 12

Wie man alte Waben einfach, schnell und kostengünstig einschmelzt

2  Kommentare

Paraffin, Stearin und Pestizide. Das alles ist im Bienenwachs schon aufgetaucht. Deswegen ist ein eigener Wachskreislauf enorm wichtig.

Es gibt viele Möglichkeiten, um die alten Waben einzuschmelzen. Ein paar davon habe ich Euch aufgeführt, darunter auch sehr kostengünstige.

Kochtopf

Mit einem Kochtopf habe ich damals angefangen. Das funktioniert bei Wachsstückchen, Wachs von Drohnenrahmen und Entdeckelungswachs auch sehr gut.

Bei ganzen Waben allerdings sollte der Kochtopf schon ein größeres Kaliber aufweisen. Die Verunreinigungen von alten Waben schwimmen dann auch direkt im Wachs umher.

Wachs schmelzen im Kochtopf

Es wird lediglich ein wenig Wasser in den Topf gegeben und dieser dann auf einen Herd gestellt. Mit Gas funktioniert das sehr schnell.

Das geschmolzene Wachs wird dann in einen Eimer, oder alte Kuchenform gefüllt. Auch dort sollte Wasser drin sein um das Wachs nachher gut ablösen zu können.

Wachs geschmolzen

Sonnenwachsschmelzer

Nach dem Kochtopf bin ich auf den Sonnenwachsschmelzer umgestiegen. Es gibt davon verschiedene Größen. Meiner fasst 4 Rähmchen.

Das Schmelzen geht recht flott wenn die Sonne scheint. An wolkigen Tagen geht aber nicht viel. Außerdem ist halt ein ständiger Wechsel der Rähmchen notwendig.

Sonnenwachsschmelzer

Das kann bei mehreren Völkern an unterschiedlichen Standorten schon mal aufwendig sein.

Vom Sonnenwachsschmelzer gibt es natürlich auch viele Selbstbauvarianten. Diese können dann auch wesentlich größer ausfallen als die käuflichen Varianten.

Dampfentsafter

Derzeit nutze ich einen ganz normalen Dampfentsafter wie er in vielen Haushalten noch im Keller vorhanden sein dürfte.

Meiner hat 15 € bei eBay Kleinanzeigen gekostet und ist somit eine kostengünstige Alternative zum teuren Dampfwachsschmelzer.

Dampfentsafter Waben einschmelzen

Da die ganzen Waben dort keinen Platz haben, schneide ich diese aus und ziehe einen neuen Draht ein. Das habe ich auch häufig bei den Waben machen müssen, die aus dem Sonnenwachsschmelzer kamen.

Das ist momentan meine bevorzugte Lösung um schnelle eine Menge Waben einzuschmelzen.

Dampfwachsschmelzer

Ein Dampfwachsschmelzer ist effektiv und schnell. Aber auch teuer.

Es gibt einige Anleitungen zum selberbauen. Hierfür wird dann ein günstiger Tapetenablöser* verwendet und meist Kunststoffkisten oder große Eimer/Fäßer.

Das hat den Vorteil das gleich 10 oder gar mehr Waben auf einmal eingeschmolzen werden können. Sicherlich werde ich mir da noch einen bauen.

Andere Möglichkeiten

Jetzt stellt sich die Frage:

Gibt es noch andere Möglichkeiten, um Altwaben einzuschmelzen? Wie macht ihr es?

Wachs umarbeiten lassen

Das eingeschmolzene Wachs lasse ich dann in einem Betrieb umarbeiten und zu Mittelwänden gießen.

Das kostet pro Kilogramm so um die 4 Euro. Dafür erhält man dann Mittelwände vom eigenen Wachs.

Die meisten Betriebe nehmen erst Wachs ab ca. 20 kg an. Um schon früh einen eigenen Wachskreislauf zu erhalten, mache ich das ganze zusammen mit einem Imkerkollegen.

Da wir geografisch nicht weit voneinander entfernt sind und wir uns schon länger kennen habe ich da auch keine Probleme mit.

Herzliche Grüße aus Neu-Ulm wünscht Euch

Jochen

*Amazon Affiliate Link


Tags

altwaben, dampfwachsschmelzer, einschmelzen, sonnenwachsschmelzer, wachs


Vielleicht magst du auch folgende Beiträge

Ich möchte das Imkern beginnen, was brauche ich außer Bienen dazu?

Wieso sieht mein Honig so komisch aus und woran liegt das?

  • Ich stelle ein Sieb in einen großen Reiskocher, lege ein Geschirrtuch rein. Hier kommt das Wachs rein und etwas Wasser in den Reiskocher geben. Deckel drauf und einschalten. Der Dampf geht durch das Tuch und das geschmolzene Wachs schwimmt dann auf dem Wasser. Die Verunreinigungen sind im Geschirrtuch, das lasse ich trocknen und nehme es noch als Feueranzünder.
    Funktioniert gut, habe 6 Völker. Ist allerdings zeitaufwändig, und mit 6Völkern schon an der Grenze. Wollte am Anfang nicht so viel investieren und bin bisher gut zurechtgekommen.

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >