A B D F H M N O P R S T V W
Fl Fu
Futtera Futterk

Futterabriss

In den Wintermonaten sitzen die Bienenvölker eng gedrängt an bzw. auf den gefüllten Futterwaben. Das ermöglicht es den Bienen unter möglichst wenig Energieaufwand die Temperatur zu halten und immer am Futter zu sein. Die Traube wandert über den Winter durch die gesamte Bienenbeute dem Futter hinterher. Bei starken Temperaturschwankungen kann es dazu kommen das die Bruttätigkeit wieder aufgenommen und die Traube dadurch größer wird. Wenn es jetzt wieder kalt wird, zieht sich das Volk wieder zusammen und “reisst” von den Futterwaben ab. Wenn es dann länger kalt bleibt verhungern die Bienen obwohl sich noch genügend Futter im Volk befindet.

>