März 27

DIY Dochtgalgen um das Kerzen gießen zu optimieren

  • 3 Kommentare
  • Minuten Lesezeit

Auf der Imkerschule in Kleinkemnat haben wir ja einen Kurs belegt an dem uns gezeigt wurde wie man Kerzen gießt. 

Allerdings sind nicht alle Arbeitsabläufe so richtig ideal. Genauer der Schritt wie der Docht mittig in der Silikonform befestigt wird. Bisher haben wir zur Fixierung immer Schaschlikspiesse bzw. Zahnstocher genommen wie auf dem Bild zu sehen ist.

docht_schaschlikspiesse

Das hat aber den Nachteil das man die Schaschlikspiesse nach dem abkühlen mit dem Messer vom Wachs trennen musste. Also nicht gerade die ideale Lösung. Den Schwaben ärgert dann auch noch die Verschwendung des Dochts. Also das Stückchen das jedes Mal übrig bleibt. Das sind immer 2 – 3cm.

Bei meinem Imkerkollegen Hermann hab ich eine Eigenbaulösung gesehen. Die hab ich mir nun aus ein wenig Abfallholz auf die schnelle nachgebaut.

Die gewinnt zwar keinen Schönheitspreis, erfüllt aber ihren Zweck wunderbar. Der Docht wird jetzt nicht mehr direkt an der Form fixiert sondern an einem Galgen. Somit kann dieser nach dem erkalten des Bienenwachses direkt gekürzt werden.


kerzendocht_wachs

Das ganze sieht dann so aus

dochtgalgen

Der Bau aus Abfallholz hat ca. 20 Minuten gedauert. Genaue Maße gibt es nicht, da ich das nur so Pi mal Auge gebaut habe. Jeder der etwas handwerklich geschickt ist, sollte das für seine Zwecke nach den Bildern einfach nachbauen können.

Falls noch jemand Fragen dazu hat, immer rein in die Kommentare damit.


Tags

bienenwachs, docht, galgen, kerzen


Jochen

Über den Autor

Hi, ich bin Jochen und helfe angehenden Imkern mit meinem Blog "Let it Bee - Geschichten eines Imkers" bei den verschiedensten Fragen zur Imkerei.

Vielleicht magst du auch folgende Beiträge

Was machen Bienen bei Kälte und im Winter

Kommt jetzt der bundesweite Imker-Führerschein?

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    >